Chronik


Der Campingplatz entstand in 1970 u. 1971 aus dem ehemaligen Braunkohleabbaugebiet Tagebau Dillich, der von 1951 bis 1963 von der BUBI AG (Braunkohlen- Brikettindustrie AG) betrieben wurde und 4,1 Mill. t Kohle geliefert hatte.


Die in diesen Jahren noch selbstständigen Gemeinden Neuenhain und Zimmersrode gründeten im Jahr 1969 den Zweckverband Neuenhain/Zimmersrode, um das Gelände um den Neuenhainer See zum Erholungsgebiet auszubauen. Mit dem Ausbau zum Campingplatz und Erholungszentrum wurde 1970 begonnen, die offizielle Eröffnung des Erholungszentrums Neuental fand im Frühsommer 1972 kurz nach der Gebietsreform und dem Zusammenschluss zur Gemeinde Neuental statt. Schon während der Ausbauarbeiten des Geländes kamen in 1970 die ersten Badegäste und Wildcamper an das zu diesem Zeitpunkt mit Grundwasser gefüllte Restloch des heutigen Erholungszentrums Neuental.

Im 1. Bauabschnitt wurden 27 Wasser-Abwasserstellen und Stromverteilerschränke für 143 Stellplätze für Wohnwagen oder Zelte errichtet sowie die Wege zu den Stellplätzen und die hölzerne Sanitäranlage mit 6 Duschstellen, 12 Waschvorrichtungen und 16 WC angelegt.

Im 2. Bauschnitt folgten die ehemalige Gaststätte, das Bootshaus mit Sanitätsraum und die Insel mit der davorliegenden Nichtschwimmerzone sowie die mittlerweile nicht mehr vorhandene DLRG-Wachstation vor der Insel.

Schon bald stellte sich heraus, dass die angebotenen Stellplätze nicht ausreichten, um alle Interessenten gerecht zu werden. So wurde in 1977 der Beschluss gefasst, den Stellplatzbereich um weitere 149 Plätze zu erweitern sowie eine weitere Sanitäranlage für die neuen Stellplätze und eine WC-Anlage für den Badebetrieb zu erstellen.

In den Jahren 1977 bis 1995 wurden bauunterhaltende Maßnahmen, der Ausbau des Stromnetzes und der Straßenbeleuchtung sowie die Einzäunung des Geländes durchgeführt. Nach Saisonabschluss im Herbst 1996 wurde das heutige Verwaltungsgebäude am Eingang zum Campingplatz mit WC-Anlage, Spülraum, Werkstatt und Büro errichtet und im Jahr 1997 eingeweiht. Da eine entsprechende Nachfrage nach Dauerstellplätzen bestand, wurden im Herbst 1997 nochmals 14 neue Plätze mit der erforderlichen Infrastruktur angelegt und zum Jahresbeginn 1998 vermietet.

Um die Qualität des Badebereichs attraktiver zu gestalten, senkte man im Herbst 1998 den Wasserspiegel vom See um ca. 500 qm, sodass ein großes Plateau freigelegt werden konnte. Dieses Plateau wurde mit einen Flies ausgelegt und mit ca. 350 to Feinkies abgedeckt. In diesem Zeitraum wurde der 1.-Teilabschnitt als Sandstrand ausgebaut.

Die in die Jahre gekommene erste Sanitäranlage wurde im Winterhalbjahr 1998/99 abgerissen und durch einen winterfesten Neubau mit Spülraum, Wasch/Trocknerraum sowie Babywickelraum und einer behindertengerechten Sanitäreinrichtung ausgestattet und zum Saisonanfang 1999 eingeweiht.

Nach der Saison 2000 wurde der Ausbau der Touristenplätze (Teilparzellierung) 1- 48 mit Wasser,-Abwasser sowie ein Stromanschluss für jeden Platz hergestellt und ein Beachvolleyballfeld angelegt.

Im Herbst 2001 - nach dem Abziehen der Wohnwagen von den 24 vorhandenen Saisonplätzen - stattete man diese mit einer neuen Stromversorgung sowie Wasser und Abwasser aus. Mit Steinerde wurden die Plätze aufgefüllt und eingesät, um diese im darauffolgenden Jahr wieder belegen zu können.

In den Jahren 2002 – 2004 ersetzte ein stabiler Stabmaschenzaun die alte und teils defekte Einzäunung an der Zufahrt zum Campingplatz.

Da die alte Gaststätte „Haus am See“ nicht mehr zeitgemäß war und die Küche durch das Veterinäramt beanstandet wurde, begann man im Jahr 2004 mit der Bauplanung für ein neues Gebäude, welches im Frühjahr 2006 als Multifunktionsgebäude eröffnet werden konnte.

Die Erweiterung der Stellplätze erforderte zwangsläufig auch zusätzliche Sanitäreinrichtungen, die im Jahr 2008 durch eine neue Sanitäranlage für Saisoncamper und Touristen in unmittelbarer Strandnähe erstellt und in Betrieb genommen wurde.

Um den Badegästen eine ortsnahe Versorgung am Strand anbieten zu können, entstand 2009 ein Strandimbiss.

Die weiterhin große Nachfrage an Saisonplätzen erforderte im Jahr 2007 weitere

16 und in 2008 nochmals 9 neue Plätze mit den erforderlichen technischen

Ver- und Entsorgungsleitungen. Um die Weiterentwicklung des Campingplatzes

nicht zu verhindern, wurden im Jahr 2009 erneut 16 Touristenplätze und in 2011

weitere 8 neue Saisonplätze erstellt. Damit sollte für die nächsten Jahre der

Grundstein für ein weiteres Wachstum des Platzes gelegt sein.


Zum Beginn der Saison 2010 wurde der Campingplatz flächendeckend mit einem

W-LAN-Internetzugang ausgestattet, so dass jeder Camper mit seinem

W-LAN-fähigen Notebook/Tablet-PC/Smartphone ...

ins weltweite Web starten konnte.

Find affordable deals for the Cleveland Indians Tickets Half-Price Theatre Tickets | Discount NY Lion King Tickets Enjoy the premium seating for Book of Mormon Broadway Red Sox Tickets Great Fenway Park Park official website General Ticket Info - Waitress: visit official page ANASTASIA The New Broadway Musical Official Site for Tickets & Information. Choose Your Seats To See Waitress Live In New York - All Dates Available. The Tony-Winning Jessie Mueller Shines! Brooks Atkinson Theater Schedule. click here to see full schedule.